Stadt Ruderclub Roßleben e.V.

Ruderverein, Thüringen, Verein für Rudersport - Ruderclub Rossleben



Mitgliederversammlung und Anrudern 2017



Eröffnung der Freiluftsaison im Ruderclub Roßleben

In diesem Jahr begann dieses Ereignis am 1. April mit der Mitgliederversammlung des Vereins und der anstehenden Neuwahl der Vereinsleitung. Nach der Bilanzierung der Ereignisse des vergangenen Jahres und der Entlastung des Vorstandes dankte der Vereinsvorsitzende Daniel Rabenhold in einer bewegenden Ansprache Karl und Inge Träger für ihre fast 60jährige aufopfernde und erfolgreiche Arbeit in der Leitung des Ruderclubs. Trägers wollten aus Alters- und vor allem gesundheitlichen Gründen nicht mehr für die Leitung kandidieren. Als Ergebnis ...

Abrudern 2016



Ausklang der Freiwassersaison im Ruderclub Roßleben

Am 29.10.2016 fand die Freiwassersaison der Ruderer des RC Roßleben ein Ende. In der Mitgliederversammlung zog der Vereinsvorsitzende Daniel Rabenhold zunächst eine positive Bilanz des vergangenen Jahres: eine erlebnisreiche Wanderrudertour auf der Unstrut, die nach längerer Zeit mehrfach siegreiche Teilnahme an einer Regatta in Marbach am Neckar und vielfältige Erneuerungs- und Erhaltungsmaßnahmen im und am Bootshaus.
Danach wurde an der Bootshalle an der alten Schleuse Annekatrin Thiele, frischgebackene Olympiasiegerin im Doppelvierer,...

Würdiger Empfang für Annekatrin Thiele in der Heimat



Nachdem eine kleine Delegation aus Wiehe und Roßleben die Goldmedaillengewinnerin im August auf dem Flugplatz in Leipzig in Empfang genommen hatte, wurde für Annekatrin Thiele von der Stadt Wiehe Anfang Oktober nochmals ein herzlicher Empfang im großen Umfang bereitet.
In ihrer Heimatstadt hatten viele Einwohner die spannenden Ruderwettkämpfe von Rio verfolgt und so war es auch ein besonderes Ereignis, als ihr Goldmädchen Zeit für einen Besuch in der Heimat hatte, wo noch ihre Mutter, ihr Bruder mit Familie und viele Freunde aus der Kindheit leben. So war es verständlich, dass man sie würdig ...

Ruderclub Roßleben DRV - Deutscher Ruderverband Roßleben Bilder

Willkommen beim Ruderclub Roßleben

Rudern in Roßleben in Wort und Bild - von gestern und heute.

RCR RCR Zur Erinnerung für alle, die an der Entwicklung des Vereins einen Anteil haben und als Anreiz für jene, die die Zukunft des Vereins gestalten wollen.





NEWS - Aktuelle Mitteilungen

Thüringer Ergometerwettkampf in Roßleben

Formcheck zur Mitte des Winters
Spannende Rennen beim Thüringer Ergometerwettbewerb in Roßleben
Ruderergometer werden von Ruderern ebenso geschätzt wie gefürchtet, sind sie doch ein stetiger und oft quälender Begleiter des Wintertrainings. Wettbewerbe bieten eine gute Gelegenheit, den Erfolg des Wintertrainings zu überprüfen – selten sind Grimassen ausdrucksvoller. Sie entstehen unwillkürlich im Kampf gegen sich selbst und gegen die Meter, die gefühlt nur im Schneckentempo weniger werden, während jeder Schlag mehr schmerzt.
Traditionell kommen Thüringens Ruderer Ende Januar in Roßleben zum landesinternen Duell auf dem Trockenrudergerät zusammen. Daniel Rabenhold, Vorsitzender des Ruderclubs Roßleben begrüßte die Gäste aus Bad Lobenstein und Jena wie auch die eigenen Vereinsmitglieder herzlich zum Leistungsvergleich. Der Clubraum im Bootshaus war gut gefüllt. Neben den aktiven Sportlern hatten sich viele Eltern und Vereinsmitglieder zum Anfeuern eingefunden.
Der Wettbewerb startete mit den Mädchen der Altersklasse 8-10 über 222m, deren fünfköpfige Konkurrenz Zane Kloth (Bad Lobensteiner Ruderverein) vor ihrer Vereinskollegin Stella Leuphold und drei Roßlebenerinnen für sich entscheiden konnte. Bei den Jungen der gleichen Altersklasse hatte im internen Roßlebener Duell Clemens Richter die Nase vorn, die Silbermedaille ging an Arved Heinrich. Ein erster Höhepunkt war das Mütterrennen über die gleiche Distanz, für das sich spontan vier Starterinnen von ihren Kindern motivieren ließen. Die Kinder standen hinter den Müttern, die eigentlich alle nicht rudern, gaben technische Hinweise und feuerten sie lautstark an. Der Sieg ging an Jana Wendt (Roßleben). Gleiches Bild bei den Vätern, die über 333 Meter –Wettkampfdistanz an den Start gingen. Das Rennen entschied Lutz Leuphold (Lobenstein) für sich, auf Platz drei bzw. fünf reihten sich die Roßlebener Torsten Friedrich und Sören Wendt ein. Für den RCR errang Tom Hesse (AK 14) den zweiten Sieg des Tages. In der AK 11/12 konnten sich Nils Wendt und Laurenz Heinrich über Silber und Bronze freuen. Gleiches gewannen Michel Wendt und Moritz von Beyme bei den Junioren B (15/16 Jahre). In diesem Rennen gelang Justin Eberitzsch, der aus Lobenstein kommend seit einem Jahr die Sportschule in Leipzig besucht, mit 3:09 Minuten auf 1000 Metern die deutlich schnellste Zeit unter den Jugendlichen. Die Tagesbestzeit ruderte jedoch Stefan Ebert (27, Jenaer Kanu- und Ruderverein) mit 3:07 Minuten im Rennen der Masters Männer, wo sich Tobias Jäger für den RCR startend den dritten Platz sicherte.
Abschluss und Höhepunkt des Wettbewerbs waren die Staffelrennen der 11-14Jährigen über 4x250m sowie der offenen Klasse (ab Junioren) über 4x500m. Die Zusammenstellung der Staffeln entschied das Los. Im fliegenden Wechsel wurde die Strecke absolviert, eng ging es zu und besonders lautstark. Vergessen war, wer zu welchem Verein gehörte. In diesem Moment zählte das Team. Im Kinderbereich gewannen Moritz Jäger, Tom Hesse (beide RCR) gemeinsam mit Wiona Eberitzsch und Orell Vogel (beide LRV) vor der Staffel mit Laurenz Heinrich, Nils Wendt (beide RCR), Emma Hänsch (JKRV) und Wilhelm Unangst (LRV). In der offenen Klasse siegten Justin Eberitzsch (SCDHFK Leipzig), Michel Wendt (RCR), Emil Korzin und Maja Walz (beide JKRV).
Im Anschluss an den Ergometerwettbewerb fand der 3.Thüringer Ruderjugendtag statt, bei dem jugendliche Delegierte aller Thüringer Rudervereine u.a. den Bericht des bisherigen Landesvorstandes entgegennahmen, einen neuen Vorstand wählten und die Weichen für die Arbeit in den nächsten drei Jahren stellten. Mit Anica Backhaus wurde eine Vertreterin des RCR nach 2015 als stellvertretende Jugendleiterin wiedergewählt. Philipp Hinkeldey, aktuell Jugendwart des RCR, wurde für seine Vorstandstätigkeit auf Landesebene von 2012-2017 sowie für sein ehrenamtliches Engagement im Roßlebener Verein durch die Thüringer Sportjugend, vertreten durch ihren Geschäftsführer Pierre Müller, mit einem Sachpreis ausgezeichnet.

Von Anica Backhaus


weitere News anzeigen >>